Die Ziele des Bürgervereins Freiberg und Mönchfeld e.V. für die nächsten Jahre

Der Vorstand des Bürgervereins hat sich ehrgeizige Ziele für die nächsten Jahre gestellt.
Aufgrund des sich abzeichnenden Rückzuges des Stadtteilmanagements bis Ende 2007 werden dessen Aufgaben Zug um Zug auf den Bürgerverein übergehen. Die Übertragung der Strukturen der Sozialen Stadt auf den Bürgerverein wird daher eine der wichtigsten Aufgaben des Vorstandes sein. Die Konstituierung des 'Projektforums Soziale Stadt' (PSS) am 18.01.2006 bietet dazu die organisatorischen Voraussetzungen.
Der Vorstand hat in diesem Zusammenhang bereits Mitte 2005 entschieden, die bis dahin abwechselnd vom Stadtteilmanagement und dem Bürgerverein organisierten monatlichen Bürgerinformationen bzw. Bürgerabende künftig alleine durchzuführen. Dazu gehört auch die Übernahme der Verantwortung für die Stadtteilzeitung 'FreiMönch'. Dabei ist es für den Vorstand die Beschäftigung einer hauptamtlichen Kraft von zentraler Bedeutung. Der Bürgerverein kann die Organisations- und Verwaltungsaufgaben ohne eine solche Unterstützung nicht bewältigen.
Der Bürgerverein wurde im November 2002 mit 54 Mitgliedern gegründet. Heute zählen wir bereits über 100 Mitglieder. Wir wollen noch mehr Bürger/innen von Freiberg und Mönchfeld ansprechen und als Mitglieder gewinnen, denn wir brauchen noch viele Menschen, die unsere Ziele und Aufgaben mit ihrer aktiven Mitarbeit unterstützen.

Service für alle
Die inzwischen gute Belegung der Räume des Bürgerhauses wollen wir ausbauen und weitere Menschen und ihre Organisationen mit ihren Veranstaltungen ins Bürgerhaus holen. Dazu dient auch der kontinuierliche Betrieb der Cafeteria im Bürgerhaus als zentraler Kommunikationstreff für alle Bürger/innen. Dazu bieten wir während des Cafeteriabetriebes ein vielfältiges Programm aus Musik, Film, Literatur und Kultur an.
Auch die weitere gute Zusammenarbeit mit den Kulturschaffenden in unseren Stadtteilen mit ihren Veranstaltungen im Bürgerhaus ist uns ein wichtiges Anliegen. Für die private Nutzung der Räume des Bürgerhauses haben wir die Preisliste in einem Kasten abgedruckt. Ferner wollen wir die Zusammenarbeit mit dem Kinder- und Jugendhaus M 9 verstärken und ausbauen.

Gemeinsam feiern
Der Vorstand wird zusammen mit dem Festausschuss in jedem Jahr ein gemeinsames Bürgerfest in und um das Bürgerhaus, dem Kinder- und Jugendhaus M 9 und dem Gelände des TVC vorbereiten. Wir wollen dabei immer miteinander ein wahrhaft fröhliches Fest feiern und die Begegnung von Bürgerinnen und Bürgern sowie den Kulturen fördern.